· 

Achtung ! Energiediebe in Aktion

Was unterscheidet einen Kritiker von einem Skeptiker? Worum geht es dabei?

In erster Linie liegt der Unterschied in der Energie die bei diesem Kontakt entsteht, oder verloren geht.

Meistens paart sich diese Form von Energiediebstahl mit dem Kontrollmuster des „Vernehmungsbeamten“ und begegnet uns in diesen Zeiten des Wandels sehr häufig.

Der „Vernehmungsbeamte“ stellt Fragen, ohne wirklich an der Antwort interessiert zu sein. Auf jede Antwort reagiert er mit „Unterstellungen“ und Skepsis und hat dabei keinerlei eigenen Ideen oder Lösungsvorschläge.

Während du die Antwort formulierst ist er in seinen Gedanken bereits dabei ein Gegenargument zu formulieren. Er fragt nur um des Fragens Willen, oder um dich vom Gegenteil zu überzeugen.

Gehst du so jemandem auf den Leim kann er dich energetisch tagelang aussaugen, weil du dich mit ihm beschäftigst. Die Verbindung über Energie Bänder – sind sie erst mal geknüpft – reichen bis in den letzten Winkel der Erde. ( ätherisches Zypresse Öl, energetische Tools, sowie spezielles Räuchern trennen diese energetischen Bänder)

In der 12. Erkenntnis von Celestine wird empfohlen in Gegenwart eines „Skeptikers“ konstant deine Wahrheit zu sprechen um nicht aus deinem Fluss der Synchronizität herauszufallen und deine eigene Energie zu verlieren.

In so einer Unterhaltung geht es nicht darum den Skeptiker von irgendetwas überzeugen zu wollen.

Kommt jedoch noch das Kontrolldrama des „Vernehmungsbeamte“ hinzu ist es ratsam schnellstens die „Sinnfrage“ zu stellen und Klarheit zu schaffen, sonst lässt er dich energetisch zur Ader.

 

Wertegemeinschaft:

Wir gehen eindeutig in die Richtung einer Wertegemeinschaft, wo SELBST-Bewusste Menschen ihre Talente und Fähigkeiten zum Wohle aller einbringen. Diese Werte gilt es auch zu definieren.

Wertschätzung beginnt schon damit, dass wir die ZEIT die uns jemand widmet respektieren und als WERT anerkennen.

Wenn du, so wie ich, heuer schon einmal beinahe gestorben wärst, würde dir sehr schnell bewusst sein, dass Lebenszeit das wertvollste Geschenk ist was wir haben.

Seit dieser Erfahrung achte ich sehr gut darauf, wem und was ich meine kostbare Lebenszeit zur Verfügung stelle. Daher kürze ich die Begegnungen mit „Energiedieben“ sehr schnell ab.

Meine Lust am Leben, meine Freude am Gestalten und allem voran meine Selbstliebe und Selbstfürsorge verbieten es mir mich sinnlos an diesen „Spielchen“ des Egos zu beteiligen.

 

 „Rechtfertige dich niemals. Der Mensch der dich sieht und liebt wird das von dir nicht verlangen und alle anderen sind daran ohnehin nicht interessiert“.

Sollten „Missverständinsse“ geschehen sein, lassen die sich schnell mit einem klärenden Gespräch beseitigen. Den Unterschied zwischen Rechtfertigen und Klären fühlst du sehr schnell in deinem Energiebarometer indem du nachspürst ob du hinterher erleichtert oder ausgelaugt bist.

 

Der Unterschied zwischen einem „Träumer“ und einem „Visionär“

Der „Träumer“ setzt keine realen Schritte, er belässt es beim großen Traum von einer „besseren Welt“ einem „besseren Leben“ ohne irgendwie konkret zu sein geschweige denn zu HANDELN. Meistens traut er sich es selber einfach nicht zu, hat Angst zu scheitern, einen Fehler zu machen, oder davor enttäuscht zu werden.

In seiner „Traumblase“ findet er den einzigen heilen Ort vor, wo er hin flüchten kann. Eine Enttäuschung, oder ein Fehler während des Handelns, könnte seine heile „Welt“ gefährden.

Der New Age Trend „ Wünsche an das Universum zu schicken und zu warten“ wurde vielfach missverstanden und hat diese stagnierende Lebensweise noch bestärkt. So verpassen viele Träumer die "Zufälle" und Gelegenheiten, die sich auf dem Weg zu ihren „Träumen“, bieten würden.

Das ist wie in dem Witz wo einer den lieben Gott um einen Lotto gewinn anbettelt und Gott ihn bittet sich doch endlich ein Los zu kaufen!

Der „Visionär“ hat auch einen „Traum“ doch er setzt einen Schritt nach den anderen um dahin zu gelangen. Er hat gelernt Entscheidungen zu treffen, Fehler als Erfahrung anzuerkennen und mit jedem Fehler noch besser zu werden.

Während der „Träumer“ sich den Weg zu seinen Träumen ersparen will und am liebsten im Alptraum einschlafen und in der heilen Welt aufwachen will, setzt sich der „Visionär“ Schritt für Schritt  in Bewegung und handelt.

Kurzfristige, Mittelfristige und Langfristige Ziele.

Es sind die Menschen auf dem Weg zum Ziel, die von großer Bedeutung sind !!!

 

 

Wenn du ein Visionär bist, dann achte bitte sehr darauf einen weiten Bogen um Skeptiker zu machen. Sie kosten dich so viel Zeit und Energie, die du anders viel sinnvoller einbringen kannst und du kannst auch rein garnichts von ihnen lernen. (Außer Grenzen setzen und Selbstbeherrschung:)

Halte Ausschau nach Menschen die deine Vision teilen, oder dich darin unterstützen und mitmachen. Selbst wenn sie dich „nur Ermutigen“, in dem sie an dich glauben, ist das schon Hilfe genug.

Eine konstruktive Kritik, eine 2. Sicht auf die Dinge um zu Reflektieren und zu überprüfen, ist ebenfalls ein großer Dienst auf dem Weg zu deiner Vision. 

Hierzu gibt es im Mentoring, in der Energetik und im spirituellen Bereich  wundervolle  Tools die in meine Arbeit einfließen, die ich auch für mich und größere Projekte nutze und die ich dir auch gerne beibringe.

Merke: Ein Skeptiker hat keine eigenen Vorschläge, kein Interesse an der Meinung anderer, er ist meistens nur DAFÜR generell DAGEGEN zu sein, hat für jede Lösung ein Problem und erstickt jede aufkeimende Idee in ihren Anfängen. Es ist ein Ego- Energiekontroll Muster, dem du keine Aufmerksamkeit schenken musst und darfst, wenn du dich in dieser besonderen Zeit entfalten willst.

Die Seele des Menschen bleibt dabei unberührt und das Ego darf heilen.

 

Ich freue mich dir unsere VISION 2021 vorzustellen

aufgeregte und begeisterte Grüße

Eva

Selbst Wert`s

Stützpunkt sensitiver Freigeister & Ursprungsweiber