· 

Sein-Tun-Haben Der weibliche Weg

 Bisher lebten wir nach dem Prinzip „Tun-Haben-Sein", strudelten uns ab und fragten „Was muss ich tun?“. Seit 2012 geht es jedoch immer stärker ins „Sein“ und wer bin ich ohne Rollen und Masken, was unser TUN und Handeln automatisch verändert.

Das erfordert zu Beginn ein wenig „Umdenken“, doch die Informationen die ich dir dazu anbiete, werden dich tief in dir fühlen lassen, dass dies der weitaus sinnvollere, entspanntere und gesündere Weg ist.

 

Das habe nicht ICH mir ausgedacht und auf keinen Fall soll dieses energetische Prinzip „feministisch“ verstanden werden. Jeder der mich kennt, weiß dass ich mit „Feminismus“ nichts am Hut habe und davon überzeugt bin, dass ein wahrhaftig Frau Sein und wahrhaftig Mann sein das wunderschönste ist was es gibt. Wir haben es nur verlernt.

Der weibliche energetische Weg ist eine Kraft, die jetzt im Feld ist und uns in eine neue Zeit begleitet, wo wir authentisch unsere Individualität leben und in allen Bereichen unseres Lebens einfließen lassen.

 Und falls du noch immer zweifelst (was ich gut verstehen kann), so frage dich doch mal selber während du dich umsiehst, wo uns das ständige TUN, TUN, TUN hingeführt hat.

Die lieben guten vorsätze

 Ich ertappe mich selber immer wieder, wie hartnäckig dieses TUN in meinem Alltag Raum und meine Energie fordert. Dank meines Hoch Sensitiven Körpersystems erfahre ich schnell eine Korrektur.

So geschah es, dass mich meine Söhne ermutigten mich bei Instagram und Facebook anzumelden, da ich schließlich ja auch Unternehmerin bin.

Knieschlotternd folgte ich ihren durchaus guten Argumenten. Du musst wissen, dass ich bisher weder Facebook noch sonst irgendwelche Socialmedias  nutzte. Mir ist die direkte Mensch zu Mensch Beziehung heilig.

Zack. Kaum war mein Bild da draußen „FOLGTEN“ mir im Minutentakt irgendwelche Menschen.

Darüber hinaus kamen noch unzählige eindeutig/zweideutige "Angebote" (wenn du weißt was ich meine;)

Meine Stresshormone explodierten. Fragen wie: „Warum tun die das, die kennen mich ja gar nicht?“ bis hin zu „Jetzt muss ich aber was TUN, was reinstellen, etwas anbieten…“

 Ich selber zog mir Informationen über Informationen in mein Hirn.

 „Wow was für tolle Menschen. Die ersten Seminare haben sie schon Anfang Jänner über die Bühne gebracht und ich? Ich weiß noch nicht mal, wie man dieses „Ding“ da bedient.“

 1000 Sachen schossen mir durch den Kopf und ich rannte wie der „Duracell Hase“. Bis gestern!

 STOP! Ich muss nur SEIN. Wissen wer ich bin, wissen was ich will und dann werde ich das TUN was meinem SEIN entspricht und HABEN was meinem Sein gut tut.

Wir ist das neue Ich

Vorerst habe ich mir „Datenfasten“ verordnet um all die Informationen zu ordnen und zu verarbeiten.

 Mich wieder zu Be-Sinnen auf meine Hoch Sensitivität und meine Stärken und die sind NICHT Online Kurse, riesige Bühnen, oder Likes zu sammeln von Menschen denen ich wahrscheinlich nie begegnen werde. Atmen-Erst das Notwendige, dann das Mögliche...

Du kannst mir übrigens jetzt auf Instagram und Facebook folgen. Kein Scherz! Ich stelle mich den Herausforderungen der neuen Zeit.

Ich habe nämlich Etwas sehr kluges gemacht, dass ich dir auch ans Herz legen möchte!

Ich habe um Hilfe gebeten!!! Denn wenn DU dir helfen lässt bedeutet das nicht, dass du etwas nicht kannst. Es bedeutet nur, dass du damit nicht alleine bist und nicht alles alleine tun musst.

Meine Kollegen  Petra und ich leben das neue "ICH" und das heißt "WIR"!

Im Team hat jeder seine Stärken und gemeinsam ergänzen und unterstützen wir einander. Und trotzdem ist jeder SELBST-STÄNDIG und EIGEN VERANTWORTLICH. Wieder in Gemeinschaft zu treten ist der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zur Entfaltung.

Ich freue mich auf dich